Verhalten bei Gefahr
Verhalten bei Gefahr im Störitzland

Verhalten bei Gefahr

Beim Entdecken einer Gefahr:
  • Ruhe bewahren
  • gefährderte Person warnen/in Sicherheit bringen
  • andere Personen direkt zur Mithilfe auffordern
Bei Hausalarm/Rauch- und Brandentwicklung:
  • Ruhe bewahren
  • Gebäude und oder Gefahrenzone auf dem kürzesten Wege verlassen
  • Kindern und beeinträchtigten Personen behilflich sein
  • unverzüglich am Sammelplatz des Objektes einfinden
Den Betreuern obliegt die Aufsichtspflicht für ihre Gruppen.

Bevor zum Sammelplatz (große Rasenfläche gegenüber der Rezeption) gegangen wird, muss die Gruppe auf Vollzähligkeit geprüft und dann dem Störitzlandpersonal gemeldet werden!

Merke:
Personenrettung geht
vor Brandbekämpfung!

ALARMIEREN – RETTEN – GEFAHR BEKÄMPFEN

1. Alarmieren:

Feuermelder betätigen, Feuerwehr rufen (Wo brennt es, Was brennt, Wie viele sind betroffen, Wer meldet)

2. Retten:

Verletzte bergen und möglichst mit der Erstversorgung beginnen Hilfebedürftige aus der Gefahrenzone bringen

3. Gefahr bekämpfen:

bei gerade entstehenden und kleinen Brandherden Feuerlöscher in Betrieb nehmen und Löschversuch starten (verfügbare Feuerlöscher möglichst gleichzeitig einsetzen)

NIEMALS SICH SELBST IN GEFAHR BRINGEN!